SPD BENDORF
SPD BENDORF

Jusos Bendorf

SPD Jugendorganisation wurde neugegründet

Seit über einem Jahr sind sie bereits aktiv, ob im Bürgermeister-, Landtags- oder im Bundestagswahlkampf. Mit frischem Wind, jungen Ideen und viel Engagement prägen die jungen

Bendorfer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten die politische Umgebung.

 

Eine erfolgreiche Weihnachtsaktion mit vielen geschriebenen Grußkarten für das Bendorfer Altenheim wie auch Maskenspenden für die Koblenzer Obdachlosenhilfe gehen auf Initiativen der jungen Genoss*innen zurück.

 

Seit vergangenen Donnerstag ist es nun offiziell: Die Bendorfer Jusos sind zurück! Unter Beachtung diverser Formalien luden Karl-Rudolf Goergen, Vorsitzender des SPD Stadtverbands Bendorf und Dominik Pretz, Beisitzer des SPD Stadtverbandes zur Mitgliederversammlung und dem folgten einige Sozialdemokrat*innen im Alter zwischen 16 und 35 sowie einige Ehrengäste. Die Versammlung wurde konstituiert, es wurde sich auf eine Satzung verständigt und auch der Vorstand konnte vollständig besetzt werden. Zum 1. Vorsitzende des neuen Juso Stadtverbands Bendorf wurde Kai Dommerhausen aus Stromberg gewählt. Antonia Ruppert und Benjamin Lorscheid unterstützen die Arbeit als stellvertretende Vorsitzende*n. Geschäftsführer wurde Dominik Pretz und als Beisitzer*in fungieren Joshua Bein und Nadine Lorscheid.

 

Glückwünsche und Grußworte wurden vor Ort u.a. vom SPD-Direktkandidaten Dr. Thorsten Rudolph, von der stellvertretenden SPD-Kreisvorsitzenden Karin Küsel, Bendorfs Bürgermeister Christoph Mohr wie auch von der Vorsitzenden des Juso-Kreisverbands Mayen-Koblenz, Svenja Budde überbracht.

 

Der neue Chef der Bendorfer Jusos, Kai Dommershausen schloss die Versammlung mit einem Ausblick auf die anstehenden Maßnahmen und schwor zugleich auf den Endspurt im Bundestagswahlkampf ein. Da das Engagement von jungen Menschen sehr wichtig für unsere Zukunft ist, können politisch

interessierte Jugendliche uns sehr gerne über unsere Social Media Kanäle anschreiben oder bekannte

Gesichter persönlich ansprechen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SPD Stadtverband Bendorf