SPD BENDORF
SPD BENDORF

Ansprechpartner:

Michael Kragt

Leonhard-Bestgen-Str. 16a

Stromberg

 

michael.kragt(at)gmx.de

Dafür setzen wir Stromberger Sozialdemokraten uns ein

Für die Bürgerinnen und Bürger von Stromberg stehen wir als Ansprechpartner in allen kommunalen Belangen gerne helfend zur Seite! Sprechen Sie uns einfach an.

 

  • Bedarfsgerechter Ausbau des Kindergarten Stromberg.

Update:

Der Anbau der 2 neuen Gruppen ist fertig. Zudem bietet der Anbau auch neue Räume für die Erzieherinnen und Aktivitäten der Kinder.

  • Der vorhandene Spielplatz an der Feuerwehr darf dadurch, dass unserer Forderung den Spielplatz in SÜD I endlich zu errichten nachgekommen wurde, aber nicht in Vergessenheit geraten! Wir favorisieren sogar die Umgestalltung des Platzes in einen kombinierten Spiel- und Dorfbegegnungsplatz.

Update:

Die Idee eines kombinierten Spiel- und Dorfbegegnungsplatzes, in den Entenbrunnen und die Grünfläche neben dem Spielplatz aufgenommen werden, wurde in der Dorfmoderation von der teilnehmenden Bevölkerung gut angenommen und mit aufgegriffen. Der zusätzliche Platz kommt, nach der Verkleinerung durch den KiTa Anbau, der Spiel- und Gestalungsfläche wieder zu Gute.

  • Die Spielgeräte auf dem "neuen" Spielplatz in SÜD I müssen besser gepflegt und unterhalten werden.
  • Erhaltung von Grundschule und Kindergarten.
  • Sannierung der Wege auf dem Friedhof.
  • Instandhaltung der Dieter-Trennheuser-Halle

Update:

Auf Anfrage zur Situation der Damen-Duschen in der Dieter-Trennheuser-Halle durch Stadtrat Michael Kragt wurde seitens der Verwaltung der bestehende Sannierungsstau eingestanden.

In einer ersten Maßnahme wurden Ende 2019 die Damen-Duschen sanniert. Eine für 2020 geplante weitergehende Maßnahme (z.B. Dachüberstand streichen und Bodenbeläge (Fliesen) erneuern) wurde nun wegen der Haushaltslage und fehlender Priorisierung durch den Bürgermeister in das Jahr 2021 verschoben.

  • Erhaltung und Förderung der Möglichkeiten den täglichen und lebenswichtigen Bedarf in Stromberg selbst decken zu können. (Dies fängt bei der Ärzteversorgung an und endet bei Briefmarken) Hierbai muss auf Wirtschaftlichkeit und Synergieeffekte geachtet werden.
  • Förderung und Unterstützung der Vereine in der Jugendarbeit.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SPD Stadtverband Bendorf